1 November 2022

Zweiter Jungwolf des Wannaspitzrudels abgeschossen

Die B├╝ndner Wildhut hat am Sonntagabend in Vals einen m├Ąnnlichen Jungwolf des Wannaspitzrudels abgeschossen. Bereits am 4. Oktober war ein junges Weibchen des Rudels erlegt worden. Damit ist noch ein Wannaspitz-Jungwolf zum Abschuss frei.

Die Abschussbewilligung f├╝r die beiden weiteren Jungw├Âlfe des Rudels hatte das Bundesamt f├╝r Umwelt (Bafu) am vergangenen Freitag erteilt. Den am Sonntag erlegten Wolf wird das Zentrum f├╝r Fisch- und Wildtiermedizin in Bern untersuchen, wie Kora, die Stiftung zur Raubtier├╝berwachung, am Dienstag mitteilte. Die genetische Untersuchung nimmt die Universit├Ąt Lausanne vor.

Die Regierung des Kantons Graub├╝nden hatte erst am Montag den Abschuss dreier W├Âlfe verf├╝gt. Aus dem Wannaspitzrudel soll noch ein Jungwolf erlegt werden. Ihn darf die Wildhut bis 31. M├Ąrz 2023 schiessen.

(text:sda/bild:pixabay)