15 Mai 2023

Zwei verletzte Personen nach Fussballspiel in Bern

Am Sonntag, 14. Mai 2023, fand das Fussballspiel zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Z√ľrich statt. Dabei wurden vor und w√§hrend dem Spiel auf beiden Seiten, insbesondere im G√§stesektor, pyrotechnische Gegenst√§nde gez√ľndet. Durch das Abbrennen von Rauchgast√∂pfen im G√§stesektor musste eine Person mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort medizinisch betreut werden. Nach Spielende verliessen s√§mtliche Fans das Stadion. Gegen 16.50 Uhr wurden Polizistinnen und Polizisten auf dem Rosalia-Wenger-Platz durch FCZ-Fans mit Steinen beworfen. Den Ordnungsdienstkr√§ften gelang es, die Lage wieder zu beruhigen, ohne dass polizeiliche Zwangsmittel eingesetzt werden mussten. Die Einsatzkr√§fte blieben unverletzt. Vor der Abfahrt eines Extrazuges, gegen 17.00 Uhr, warfen G√§stefans zudem diverse Knallk√∂rper, wobei ein YB-Fan verletzt wurde. Er begab sich selbst√§ndig in √§rztliche Behandlung. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den Ereignissen aufgenommen. Im Raum stehen unter anderem die Delikte Gewalt und Drohung gegen Beh√∂rden und Beamte, Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz sowie K√∂rperverletzung.

(text:sda/bild:unsplash)