25 Dezember 2022

Zukunft der Thuner „Collectors“ gef├Ąhrdet

Seit der Gr├╝ndung liefert Collectors Kundinnen und Kunden in der Region Thun ihre Eink├Ąufe aus ├╝ber 40 Partnergesch├Ąften nach Hause. Mit einem Recycling-Abo k├Ânnen Privatpersonen, KMUs und Gewerbebetriebe ihre Recyclingg├╝ter bequem und fachgerecht entsorgen lassen. Seit zwei Jahren gibt es auch einen W├Ąsche-Service und es werden Kleing├╝ter f├╝r verschiedene Thuner Gewerbebetrieb transportiert.

Seit dem Start im Jahr 2018 wurden ├╝ber 140ÔÇÖ000 km mit den Cargobikes zur├╝ckgelegt und dadurch Fahrten mit dem motorisierten Verkehr eingespart. Der operative Betrieb erfolgt zusammen mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk SAH Bern, welches Collectors als eines ihrer Besch├Ąftigungsprogramme f├╝hrte. Aufgrund eines Standortwechsels und einer neuen strategischen Ausrichtung k├Ânnen die Kosten f├╝r die Betreuung der Fahrer*innen und die f├╝r Collectors ben├Âtigte Infrastruktur nicht mehr vom Sozialpartner getragen werden. Der Verein forthuna muss ab 2023 selbst f├╝r diese nicht budgetierten Leistungen aufkommen. Die Weiterf├╝hrung des Betriebs f├╝r das ganze Jahr 2023 ist dadurch noch nicht sichergestellt.

Neben der Suche von neuen Sponsoren und Unterst├╝tzern lanciert der Verein fothuna ein Crowdfunding, um den Betrieb bis Ende 2023 aufrecht zu erhalten. F├╝r das Jahr 2024 wird eine langfristige L├Âsung mit neuen Umsetzungspartnern erarbeitet. Das Crowdfunding l├Ąuft bis Ende Januar 2023 ├╝ber die Plattform lokalhelden.ch und wird von der Raiffeisenbank Thunersee unterst├╝tzt.

(text:pd/bild:pd)