7 Mai 2024

Z├╝rcher Polizei verzeigt 28 Personen nach ETH-Besetzung

Die Stadtpolizei Z├╝rich hat nach der Besetzung der ETH 28 Personen verzeigt. Sie wurden kontrolliert und weggewiesen, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte.

Mehrere Dutzend Personen h├Ątten sich gegen 11.30 Uhr in der Eingangshalle des ETH-Hauptgeb├Ąudes versammelt, heisst es weiter. Weil die ETH den unbewilligten Protest nicht tolerieren wollte, r├╝ckte die Polizei an.

Die ETH stellte Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs. Einige der Verzeigten leisteten passiven Widerstand und mussten aus dem Geb├Ąude getragen werden. Genauere Angaben zu den verzeigten Personen kann die Stadtpolizei noch nicht liefern. Die Kantonspolizei Z├╝rich war ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Die Demonstrierenden skandierten unter anderem „Free Palestine“-Rufe und breiteten auf dem Boden ein Plakat mit dem Spruch „No Tech for Genocide“ („Keine Technik f├╝r V├Âlkermord“) aus.

(text:sda/bild:keystone)