2 August 2023

Zehn Schweizer sind aus dem Niger nach Paris geflogen

Zehn Schweizer Staatsangeh├Ârige haben am Mittwochabend den Niger an Bord eines franz├Âsischen Flugzeugs Richtung Paris verlassen. Dies teilte das Aussendepartement EDA auf Anfrage von Keystone-SDA mit. Rund zwei Dutzend Schweizerinnen und Schweizer sind noch vor Ort.

Zuvor hatten unter anderem Frankreich und Italien Fl├╝ge durchgef├╝hrt, um ihre Landsleute in Sicherheit zu bringen.

“Das EDA dankt Frankreich f├╝r seine Unterst├╝tzung zu Gunsten der Schweizer Staatsangeh├Ârigen”, schreibt das Departement. Es verfolge die Lageentwicklung im Niger weiterhin eng und bleibe sowohl mit seinen Partnerstaaten als auch mit den verbleibenden rund zwei Dutzend Schweizer Staatsangeh├Ârigen vor Ort in Kontakt. Die Schweiz r├Ąt laut EDA bereits seit 2009 von Reisen nach Niger sowie von Aufenthalten jeder Art im Land ab.

(text:sda/bild:keystone)