11 Februar 2023

Zahl der Erdbeben-Toten steigt auf fast 24’000

Die Zahl der Todesopfer des verheerenden Erdbebens im t├╝rkisch-syrischen Grenzgebiet ist in der Nacht zum Samstag auf nahezu 24’000 gestiegen. In der T├╝rkei starben nach neuesten Beh├Ârdenangaben 20’318 Menschen, in Syrien stieg die Opferzahl auf 3553. Es wird bef├╝rchtet, dass mit Fortschreiten der Bergungsarbeiten weitere Todesopfer gefunden werden.

Insgesamt wurden damit 23’871 Todesopfer durch den Erdstoss der St├Ąrke 7,8 am Montagmorgen vermeldet. Auch die Zahl der Verletzten geht in die Zehntausende.

Nach Sch├Ątzungen der Vereinten Nationen wurden allein in Syrien bis zu 5,3 Millionen Menschen obdachlos. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass auf beiden Seiten der Grenze bis zu 23 Millionen Menschen von den Folgen des Bebens betroffen sind.

(text:sda/bild:sda)