21 Juli 2021

YBs Mission Champions League beginnt in Bratislava

Schweizer Meister YB beginnt seine Saison am Mittwoch um 20.30 Uhr mit dem Hinspiel in der 2. Qualifikationsrunde der Champions League gegen Slovan Bratislava.

Gespielt wird zuerst in der Slowakei, das RĂŒckspiel in Bern findet nĂ€chsten Mittwoch statt.

In Bern hofft man auf ein möglichst strenges Herbstpensum mit 14 englischen Wochen. Dies ist nicht paradox. Auf so viele Wochentagsrunden kommen die Berner, wenn sie im Europacup das Maximum ausschöpfen. Es wĂŒrde bedeuten, dass sie die Gruppenphase entweder der Champions League oder der Europa League bestreiten. Genau dies ist das Ziel der Mannschaft, die letzte Saison in die Achtelfinals der Europa League vorstiess. Je einer der 14 EinsĂ€tze unter der Woche sind in der Meisterschaft und im Schweizer Cup programmiert.

David Wagner, Gerardo Seoanes Nachfolger auf dem Cheftrainer-Posten, kann einstweilen aus dem Vollen schöpfen, sieht man von den noch lange dauernden AusfĂ€llen der verletzten SchlĂŒsselspieler Fabian Lustenberger und Jean-Pierre Nsame ab. Gerade jetzt ist das Kader sehr breit und homogen. Sportchef Christoph Spycher erwartet, dass “der eine oder andere Spieler” wĂ€hrend der internationalen Transferperiode wegziehen wird. Verschiedene Spieler haben das Interesse auslĂ€ndischer Klubs geweckt, auch von Klubs der fĂŒnf grossen Ligen.

YB hÀtte es sehr wahrscheinlich letzten Herbst in Qualifikation der Europa League mit Slovan zu tun bekommen. Aber der slowakische Meister wurde nach Corona-FÀllen von der UEFA aus dem Wettbewerb genommen.