18 November 2023

X verliert weitere grosse Werbekunden nach Antisemitismus-Eklat

Nach einem Eklat um Antisemitismus und Nazi-Inhalte beim Twitter-Nachfolger X kehren weitere grosse Werbekunden der Online-Plattform von Elon Musk den R├╝cken. Laut Medienberichten stoppten am Freitag Apple und Disney jegliche Werbung bei X.

Auch das Filmstudio Lionsgate best├Ątigte, dass Anzeigen auf der Plattform ausgesetzt wurden. Zuvor hatte der Computer-Riese IBM seine Werbung bei X pausiert. Der „New York Times“ zufolge wollte der Konzern dort in diesem Quartal eine Million Dollar ausgeben.

Ausl├Âser f├╝r die IBM-Entscheidung war, dass Anzeigen des Unternehmens bei X neben Nazi-Beitr├Ągen und antisemitischen ├äusserungen entdeckt wurden. Die Organisation Media Matters zeigte auf, wie Werbung unter anderem von IBM, Apple und dem Software-Konzern Oracle auf X neben Beitr├Ągen mit positiven ├äusserungen ├╝ber Adolf Hitler und die Ideologie der Nationalsozialisten auftauchte.

Zudem sorgte Musk f├╝r eine Kontroverse mit Zuspruch f├╝r einen antisemitischen Beitrag, was ihm unter anderem scharfe Kritik aus dem Weissen Haus einhandelte. In dem Post auf X hiess es unter anderem, von j├╝discher Seite werde „Hass gegen Weisse“ verbreitet. Musk schrieb zu dem Beitrag am Mittwoch, darin stehe die „tats├Ąchliche Wahrheit“.

In sp├Ąteren ├äusserungen r├╝ckte Musk nicht von seiner Position ab, sondern relativierte sie nur ein wenig: Er meine „einige Gruppen“ wie die j├╝dische Organisation Anti-Defamation League (ADL), die „faktisch anti-weissen Rassismus und anti-asiatischen Rassismus“ verbreiteten. Er bekr├Ąftigte zugleich, dass es aus seiner Sicht ein Problem mit Rassismus gegen├╝ber Weissen gebe.

Die wirtschaftliche Lage von X ist bereits schwierig. Musk r├Ąumte mehrfach ein, dass die Werbeerl├Âse nur noch in etwa halb so hoch seien wie zu Twitter-Zeiten. Er versucht zwar, mehr Geld durch Abo-Angebote einzunehmen. Nach Einsch├Ątzung von Experten kann das aber bisher den Wegfall der Anzeigen-Einnahmen nicht ann├Ąhernd ausgleichen.

(text:sda/bild:keystone)