28 September 2023

X (Twitter) streicht massiv Stellen bei Team gegen Falschinfos zu Wahlen

Die Onlineplattform X streicht drastisch die Zahl ihrer Mitarbeiter zusammen, die gegen die Verbreitung von Falschinformationen zu Wahlen vorgehen sollen. X-Besitzer Elon Musk best├Ątigte teilweise einen Bericht des Onlinemediums „The Information“.

Dem Bericht zufolge baut der fr├╝her als Twitter bekannte Kurzbotschaftendienst die H├Ąlfte der Stellen in diesem Bereich ab. „Oh, ihr meint das Team f├╝r die ‚Integrit├Ąt von Wahlen‘, das die Integrit├Ąt von Wahlen untergrub?“, schrieb der Hightech-Milliard├Ąr auf X. „Ja, die sind weg.“

Der Schritt erfolgt zu einem kritischen Zeitpunkt: Im kommenden Jahr stehen weltweit mehr als 50 grosse Wahlen an, darunter die Europawahlen im Juni und die US-Kongress- und Pr├Ąsidentschaftswahlen im November 2024.

Die von Musk eingesetzte X-Chefin Linda Yaccarino hatte diese Woche noch beteuert, die Onlineplattform baue ihr Wahlteam aus. „Es gibt ein robustes und wachsendes Team bei X, das sich um die Integrit├Ąt von Wahlen k├╝mmert“, sagte sie bei einer Konferenz.

Eine Auswertung der EU-Kommission war k├╝rzlich zu dem Schluss gekommen, dass es von den grossen Onlineplattformen bei X den gr├Âssten Anteil an Falschinformationen gibt. Musk war aus einer Vereinbarung f├╝r den Umgang mit Falschinformationen zwischen der EU und grossen Onlinediensten ausgestiegen.

Kritiker werfen dem Chef des Elektroautobauers Tesla vor, seit seiner ├ťbernahme von Twitter im vergangenen Jahr die Moderation von Inhalten und das Vorgehen gegen Hassrede und Falschinformationen stark zur├╝ckgefahren zu haben.

(text:sda/bild:keystone)