10 M├Ąrz 2022

Wolf auf A6 bei Allmendingen ├╝berfahren

Auf der Autobahn A6 bei Allmendingen wurde letzte Nacht ein Wolf ├╝berfahren. Der Kadaver wurde zur Untersuchung ins Tierspital gebracht. Erste Einsch├Ątzungen des Instituts f├╝r Fisch- und Wildtiergesundheit best├Ątigen die Annahmen der Wildhut, dass es sich vermutlich um einen j├╝ngeren, m├Ąnnlichen Wolf handelt. Ob es das Tier ist, das in den letzten Tagen in der n├Ąheren Umgebung zwei gesch├╝tzte Schafe gerissen hat, ist nicht sicher. Bis die Resultate der DNA-Probe vorliegen, die in dieser Frage Klarheit bringen, dauert es einige Wochen.

Ein Wolf hatte am 1. und am 7. M├Ąrz in Kirchdorf und in Gerzensee in der N├Ąhe der Aare je ein Schaf gerissen. Der Berner Bauernverband fordert den Abschuss des Tiers, falls es sich um jenen Wolf handelt, der im Dezember in Niedermuhlern acht Schafe riss.

Dabei handelte es sich um einen R├╝den mit der Bezeichnung M 202. Dieser Wolf wurde letztmals im Kanton Wallis nachgewiesen.

(text:pd&sda/bild:unsplash)