4 M├Ąrz 2023

Wirtschaftsverb├Ąnde ziehen Entscheid weiter

Die Thuner Wirtschaftsverb├Ąnde k├Ąmpfen weiter gegen den F├Ârderfonds Energieeffizienz der Stadt Thun. Mit einer Stromgeb├╝hr von 0.5 Rappen pro kWh m├╝ssten alle Strombez├╝ger diesen Fonds finanzieren.

F├╝r die beiden Verb├Ąnde Wirtschaft Thun Oberland und Gewerbeverein Thun ist klar, dass diese zus├Ątzliche Abgabe auf dem Stromverbrauch eine verkappte Steuer ist. Die Beschwerde wurde zwar vom Regierungsstatthalteramt abgewiesen, die Verb├Ąnde wollen den Entscheid jetzt aber vor das kantonale Verwaltungsgericht ziehen.

(text:jae/bild:pixabay)