24 August 2021

Wilderswil: 14 Mio Franken f├╝r Schynige Platte-Bahn

Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) beantragt dem Grossen Rat, dem Kantonsbeitrag von rund 14 Millionen Franken f├╝r die notwendige Erneuerung der Gleisanlagen der Schynige Platte-Bahn und f├╝r die Sanierung der Werkst├Ątte Wilderswil zuzustimmen.

In der Fr├╝hlingssession 2021 hatte der Grosse Rat den Kreditantrag f├╝r einen Kantonsbeitrag an die Sanierung der Schynige Platte-Bahn an den Regierungsrat zur├╝ckgewiesen. Er erteilte ihm den Auftrag, mit den anderen Eigent├╝mern der Schynige Platte-Bahn respektive der Berner Oberland-Bahnen AG eine angemessene Beteiligung an der Sanierung der Bahn auszuhandeln. Das Ergebnis der Verhandlungen liegt nun vor. Die Firstbahn AG als Konzerngesellschaft der Jungfraubahn Holding AG hat sich bereit erkl├Ąrt, einen kleinen Beitrag an die Sanierungskosten zu leisten. Die BaK ist sich der schwierigen Situation der Bergbahnen aufgrund der Pandemie bewusst. Der Beitrag von 100’000 Franken scheint der BaK dennoch nicht angemessen und sie ist entt├Ąuscht, dass die finanzielle Beteiligung der anderen Eigent├╝mer nicht h├Âher ausgefallen ist. Die Schynige Platte-Bahn ist f├╝r die Region von wesentlicher touristischer Bedeutung und aus Sicht der BaK ist die Sanierung der Bahn dringend n├Âtig. Deshalb beantragt sie dem Grossen Rat, dem Kantonsbeitrag f├╝r die Sanierung der Schynige Platte-Bahn trotzdem zuzustimmen.

(text:pd/bild:jungfraubahnen2019)