3 MĂ€rz 2022

Wieder mehr Übernachtungen rund um den Thunersee

Trotz der Corona-Pandemie und der damit verbundenen EinschrĂ€nkungen konnte Thun-Thunersee Tourismus im Jahr 2021 die LogiernĂ€chte gegenĂŒber dem Vorjahr um rund 33 Prozent steigern.

Nach dem Corona-bedingten RĂŒckgang im Vorjahr kann der Verein Thun-Thunersee Tourismus fĂŒr 2021 einen deutlichen Zuwachs an HotelĂŒbernachtungen vermelden. Im Einzugsgebiet rund um den Thunersee wurden im Verlauf des vergangenen Jahres 500’212 Übernachtungen generiert, was einer Zunahme von 32,7 Prozent gegenĂŒber dem Vorjahr entspricht. Dieser Wert liegt gar höher als vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019, als 484’870 Übernachtungen gezĂ€hlt wurden. Auch die Parahotellerie konnte in Ă€hnlichem Masse zulegen. Die Ferienwohnungen verzeichnen 72’422 LogiernĂ€chte, die GruppenunterkĂŒnfte 10’790 und die CampingplĂ€tze 7390 LogiernĂ€chte. Dies entspricht einer Zunahme von rund 31 Prozent gegenĂŒber dem Vorjahr.

Die Schweiz ist und bleibt der wichtigste Markt fĂŒr die Region. 443’320 LogiernĂ€chte von Schweizer GĂ€sten konnte die Region verzeichnen, was einem Anteil von rund 89 % entspricht. Im bisherigen Rekordjahr 2019 betrug der Anteil Schweizer GĂ€ste noch 65%. Dies spricht fĂŒr die sehr gute Positionierung der Destination Thun-Thunersee auf dem Schweizer Markt und fĂŒr qualitativ hochstehende und vielseitige Angebote.

Deutlich mehr Übernachtungen konnte auch die Stadt Thun verzeichnen. 106’736 LogiernĂ€chte (Vorjahr 84’863) entsprechen einer Zunahme um 25,8 Prozent. Damit fĂ€llt die Entwicklung in Thun deutlich positiver aus als in anderen Schweizer StĂ€dten, die auch 2021 noch stark unter den EinschrĂ€nkungen der Corona-Pandemie litten.

Aufschlussreiche Resultate lieferte die GĂ€steumfrage 2021, bei der 440 GĂ€ste mitmachen. 96 Prozent der Umfrage-Teilnehmenden bewerteten die Gastfreundschaft in der Region Thunersee als «sehr gastfreundlich» oder «gastfreundlich». Die GĂ€ste schĂ€tzen die vielseitigen Angebote in der Natur. AktivitĂ€ten wie wandern, spazieren oder eine Schifffahrt bleiben beliebt. Nach wie vor reisen die GĂ€ste am liebsten mit dem Auto an den Thunersee. Hauptmotive fĂŒr einen Aufenthalt am Thunersee sind gemĂ€ss der Umfrage die Berge, die Landschaft und die Natur, noch vor Wellness- oder Entspannungsferien.

(text:pd/bild:ch)