5 August 2022

Wieder kein Dreierpack f├╝r den FC Thun

Der FC Thun bestritt heute Abend in der Stockhorn-Arena sein zweites Heimspiel der Saison gegen den FC Aarau. Leider konnte der FC Thun auch dieses Spiel nicht gewinnen und trennt sich 2:2 unentschieden. Beide Mannschaften sind mit viel Elan und Motivation auf das Feld gekommen und haben sich in den Anfangsminuten der Partie nichts geschenkt. So hatte der FC Thun mit Gabriel Kyeremateng bereits in der 3. Minute die erste Chance auf den F├╝hrungstreffer. Der Ball landete aber neben und nicht im Tor. Und auch der FC Aarau konnte sich in der ersten Halbzeit die eine und andere Chance herausspielen, aber auch sie waren in der ersten Halbzeit erfolglos.

In der zweiten Halbzeit konnte der FC Thun mehrere Angriffe auf das Tor des FC Aarau lancieren. In der 70. Minute konnte Roland Ndongo nach einem Pass von Fabian R├╝dlin den F├╝hrungstreffer f├╝r den FC Thun erzielen. In der Folge konnte der FC Aarau aber mit Valon Fazliu in der 84.Minute den Ausgleichstreffer erzielen. Knapp 5 Minuten sp├Ąter gelang dem FC Aarau nach einem Freistoss der 1:2 F├╝hrungstreffer – Torsch├╝tze Andrin Hunziker. Und in der 92.Minute bekam der FC Thun noch einen Penalty zugesprochen, welcher Gabriel Kyeremateng souver├Ąn in der unteren rechten Ecke versenken konnte. Nach 94┬á Minuten war Schluss und das Spiel endete 2:2 unentschieden. Im n├Ąchsten Spiel trifft der FC Thun ausw├Ąrts auf den FC Vaduz.

(text:ol/bild:beo)