21 Oktober 2023

Wieder Beschuss aus dem Libanon – Israels Armee trifft „Terrorzellen“

Israels Armee hat nach erneutem Beschuss und versuchten Raketenstarts aus dem Libanon eigenen Angaben zufolge „Terrorzellen“ im SĂŒden des Nachbarlands angegriffen. Dabei habe es „Treffer“ gegeben, teilte das MilitĂ€r am Samstag mit. Berichten zufolge wurden mehrere KĂ€mpfer der Hisbollah sowie ein Mitglied des Islamischen Dschihads im Libanon getötet. Aus dem Libanon waren den Angaben nach mehrere Raketen auf verschiedene Gegenden in Israel abgefeuert worden.

Israelische Medien meldeten unter Berufung auf den Rettungsdienst Magen David Adom zwei Verletzte durch Granatsplitter. Die beiden 35 Jahre alten thailÀndischen Staatsangehörigen wurden den Angaben nach in ein Krankenhaus gebracht.

Der von der pro-iranischen Hisbollah gefĂŒhrte libanesische Fernsehsender Al-Manar meldete den Beschuss auf israelische Ziele aus dem Libanon heraus. ZunĂ€chst bekannte sich keine Gruppe zu den Angriffen, die in der Regel sowohl von der Hisbollah-Miliz als auch von militanten PalĂ€stinensern im Libanon ausgehen.

Israel hatte nach den Massakern am 7. Oktober in israelischen Grenzorten im SĂŒden des Landes durch die islamistische Hamas massive Luftangriffe auf den Gazastreifen begonnen. Auch an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon kommt es seitdem immer wieder zu gewaltsamen ZwischenfĂ€llen, die Sorgen vor einer weiteren Eskalation des Konflikts schĂŒren. Dabei gab es auf beiden Seiten bereits Tote.

(text:sda/bild:unsplash)