15 M├Ąrz 2024

Kommt es zum Zusammenschluss der Sozialdienste?

Wichtrach und M├╝nsingen beabsichtigen ihre Sozialdienste zusammenzuschliessen. Dadurch soll der Sozialdienst Aaretal entstehen. Daf├╝r ausschlaggebend war die Komplexit├Ąt der Sozialarbeit. Neben den gesetzlichen ├änderungen kam dazu, dass die Mitarbeitenden immer mehr an ihre Grenzen stiessen. Deshalb wurden verschiedenste Szenarien gepr├╝ft, dabei hat sich ein Zusammenschluss als beste L├Âsung herauskristalisiert. ┬źDie Idee w├Ąre eigentlich, dass man im Rahmen des neuen Dienstes, Sozialdienst Aaretal, eine gewisse Kontinuit├Ąt schaffen kann. Dadurch will man auch versuchen die Qualit├Ąt zu sichern. Und eine Spezialisierung nach Fachbereichen w├Ąre eine Komponente davon. Weiter will man im Aaretal versuchen eine einheitliche Praxis zu schaffen, was die Angebote angeht. Bedeutet, dass von Rubigen bis Kiesen ├╝ber Kirchdorf bis Oppligen die gleichen Massst├Ąbe gelten w├╝rden┬╗, erkl├Ąrt der Gesch├Ąftsleiter der Gemeinde Wichtrach, Andreas Stucki, gegen├╝ber Radio BeO. Die Ver├Ąnderung w├╝rde auch die Gemeinden Gerzensee, Jaberg, Kiesen, Kirchdorf, Oppligen und Rubigen betreffen, welche aktuell zum Regionalen Sozialdienst Wichtrach geh├Âren. Ob die Zusammenarbeit weitergef├╝hrt wird, liegt aber schlussendlich bei jeder Gemeinde selbst. In Wichtrach f├Ąllt der Entscheid an der Gemeindeversammlung vom 5. Juni.

(text:jk├Ą/bild:fla)