18 April 2023

WHO nimmt Coronavirusvariante auf Beobachtungsliste

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Coronavirus-Variante XBB.1.16 auf ihre Beobachtungsliste genommen. „Wir sehen Charakteristika, die auf eine erh├Âhte Ansteckungskapazit├Ąt hindeuten“, sagte WHO-Nothilfedirektor Mike Ryan (im Bild) am Dienstag in Genf.

Die Symptome seien nach bisherigen Erkenntnissen gleich wie bei anderen Varianten. XBB.1.16 oder Arcturus – der Name kommt vom hellsten Stern des Nordhimmels – sei im Januar erstmals gemeldet worden. Inzwischen mache die Variante 4,2 Prozent der 3000 eingereichten Virussequenzen aus. Noch vor einem Monat seien es nur 0,5 Prozent gewesen.

„Diese Variante k├Ânnte sich weltweit weiter ausbreiten und sie k├Ânnte zu einem Anstieg der F├Ąlle f├╝hren“, sagte Ryan. Es gebe aber zur Zeit keine Anzeichen, das sie schwerere Krankheitsverl├Ąufe verursache. In der Schweiz gab es nach Angaben des Bundes bis Ende M├Ąrz noch keinen Nachweis zur Omikron-Variante XBB.1.16.

(text:sda/bild:sda)