24 MĂ€rz 2023

Wengen will noch mehr beschneien

In Zeiten, in denen Klimawandel, Schnee- und damit Wassermangel und die Sicherstellung der Stromversorgung den gesellschaftlichen Diskurs dominieren, könnte man es schon ein wenig absurd finden, das Baugesuch, welches momentan bei der Gemeinde Lauterbrunnen aufliegt: Die Genossenschaft Beschneiung Lauterbrunnen-Wengen möchte eine Transportleitung und BeschneiungsschĂ€chte fĂŒr die technische Beschneiung der Piste „Schiltwald-Innerwengen-Ziel“ erstellen. Dies zusammen mit einem Wasserbauprojekt der Schwellenkorporation, wie der GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Beschneiungsgenossenschaft, Marco Luggen, gegenĂŒber Radio BeO erklĂ€rt. Mit den zusĂ€tzlich beschneiten Pisten soll auch der Zugang zum Publikumsbereich der Lauberhornrennen sichergestellt werden, so Luggen weiter. Die Kosten schĂ€tzt er auf rund 100 000 bis 200 000 Franken.

Die Einsprachefrist lÀuft noch bis zum 17. April.

(text:csc/bild:pixabay)