28 Oktober 2021

Weiterhin keine Finanztransparenz in Thuner Politik

Das Parlament der Stad Thun will nicht, dass Parteispenden offengelegt werden m├╝ssen. Dabei w├Ąre es auch um die Finanzierung von Abstimmungen oder Wahlen gegangen. Dies hatte eine linke Motion gefordert. In der Stadt Bern oder auch in verschiedenen Kantonen wurden Transparenzinitiativen angenommen, auch national ist es Thema. Der Gemeinderat hat sich aber schon im Vorfeld der Sitzung kritisch gezeigt und wollte zuerst sehen, wie die Auswirkungen von Transparenzinitiativen in anderen St├Ądten sind, dazu g├Ąbe es auch keine Notwendigkeit zu handeln. SVP, FDP, EDU und Mitte lehnten die Motion ab, Gr├╝ne, glp und SP wollten die Motion annehmen. Das Ergebnis im Stadtrat war denkbar knapp: Die Motion wurde mit 19 zu 16 Stimmen abgelehnt.

(text&bild:og)