22 August 2022

Weitere Festnahme im Fall „Barchetsee“

Die Polizei hat vergangene Woche einen weiteren VerdĂ€chtigen im Fall „Barchetsee“ festgenommen. Der 58-jĂ€hrige Italiener befindet sich in Untersuchungshaft. Vor zehn Tagen war bereits ein 62-jĂ€hriger Schweizer verhaftet worden.

Der 58-jÀhrige Italiener wurde am vergangenen Mittwochmorgen an seinem Wohnort im Kanton Schaffhausen von EinsatzkrÀften der Schaffhauser Polizei in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Thurgau festgenommen und inhaftiert.

Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen fĂŒhrt eine Strafuntersuchung gegen den Mann, das Zwangsmassnahmengericht hat Untersuchungshaft angeordnet, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Die Strafverfolgungsbehörden werfen dem Mann vor, am Tötungsdelikt „Barchetsee“ mitverantwortlich beteiligt gewesen zu sein. Am 13. Dezember 2007 war ein 27-jĂ€hriger Ägypter tot aus dem Barchetsee bei Oberneunforn TG geborgen worden. Die Leiche wies Schusswunden auf und war mit einem 30 Kilogramm schweren Betonelement versenkt worden.

Bereits am 12. August war ein TatverdÀchtiger bei der Einreise in Bargen SH festgenommen worden. Der 62-jÀhrige Schweizer befindet sich ebenfalls in U-Haft, wie es im Communiqué weiter heisst.

Die Polizei hatte sich im MĂ€rz 2022 in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ an die Bevölkerung gewandt. Informationen nach der Fernsehsendung, umfangreiche Ermittlungen und die Auswertung neuer Spuren fĂŒhrten zum tatverdĂ€chtigen Schweizer. Die Ermittlungen von Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft sind noch nicht abgeschlossen.

(text:sda/bild:unspllash)