4 Januar 2024

Weisses Haus: Russland setzt Raketen aus Nordkorea gegen Ukraine ein

Russland hat nach Angaben der US-Regierung Raketen aus Nordkorea im Angriffskrieg gegen die Ukraine eingesetzt. Der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrates, John Kirby, sagte am Donnerstag im Weissen Haus, nach US-Informationen habe Pj├Ângjang k├╝rzlich ballistische Raketenwerfer und mehrere ballistische Raketen an Moskau geliefert.

├ťber den Jahreswechsel h├Ątten russische Streitkr├Ąfte mehrere dieser Raketen auf die Ukraine abgefeuert. „Dies ist eine bedeutende und besorgniserregende Eskalation der nordkoreanischen Unterst├╝tzung f├╝r Russland“, betonte Kirby. Es gebe auch Hinweise darauf, dass Gespr├Ąche zwischen Moskau und Teheran ├╝ber die Lieferung von Raketen vorangetrieben w├╝rden.

Die USA und andere Staaten ├Ąussern seit l├Ąngerem Sorge ├╝ber die wachsende Milit├Ąrkooperation zwischen Moskau und Pj├Ângjang. Kirby sagte, Russland sei wegen internationaler Sanktionen und Exportkontrollen auf der Weltb├╝hne zunehmend isoliert und gezwungen, sich bei gleichgesinnten Staaten nach milit├Ąrischer Ausr├╝stung umzusehen. Dazu geh├Ârten Nordkorea und der Iran.

Nach US-Informationen h├Ątten russische Streitkr├Ąfte am 30. Dezember mindestens eine der nordkoreanischen ballistischen Raketen auf die Ukraine abgeschossen, sagte Kirby. Diese scheine auf einem offenen Feld eingeschlagen zu sein. Am Dienstag habe Russland dann jedoch mehrere weitere nordkoreanische ballistische Raketen auf die Ukraine abgefeuert.

(text:sda/bild:keystone)