16 Februar 2021

Wegen Knappheit wird mehr Butter importiert

Die seit 2020 bestehende hohe Nachfrage nach Milchprodukten hat zu einer Knappheit an Butter auf dem Schweizer Markt gef├╝hrt. Das Bundesamt f├╝r Landwirtschaft (BLW) hat deshalb am Dienstag entschieden, das Importkontingent f├╝r 2021 um 1500 Tonnen zu erh├Âhen.

Der Entscheid sei auf Antrag der Branchenorganisation Milch gefallen, heisst es in einer Mitteilung des BLW. Mit der zus├Ątzlichen Importmenge von 1500 Tonnen solle die Versorgung bis mindestens in den Herbst sichergestellt werden.

Wegen dem Versorgungsengpass hatte das BLW bereits im vergangenen Jahr das Butterzollkontingent zwei Mal erh├Âht, einmal um 1000 Tonnen und einmal um 1800 Tonnen.

Das inl├Ąndische Angebot an Butter werde auch im laufenden Jahr voraussichtlich zu klein sein, um die Nachfrage zu decken, schreibt das Bundesamt. Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen zur Eind├Ąmmung des Coronavirus bleibe die Nachfrage nach Butter im schweizerischen Detailhandel hoch.