1 September 2023

Wawrinka gewinnt und spielt nun gegen Sinner

Stan Wawrinka erreicht beim US Open die Sechzehntelfinals. Der Waadtl├Ąnder setzt sich gegen den Argentinier Thomas Martin Etcheverry in vier S├Ątzen mit 7:6 (8:6), 6:7 (7:9), 6:3, 6:2 durch und trifft nun auf den Weltranglisten-Sechsten Jannik Sinner.

Die Aufgabe gegen den Italiener Sinner k├╝ndigt sich ├Ąhnlich schwierig an wie jene vor einigen Wochen in der 3. Runde von Wimbledon, als er ebenfalls nach einem Sieg gegen Etcheverry Novak Djokovic erfolglos herausgefordert hatte. Der 22-j├Ąhrige Sinner gewann die beiden Duelle in diesem Jahr mit Wawrinka deutlich: 6:1, 6:3 in Rotterdam und 6:1, 6:4 in Indian Wells. Immerhin ging die einzige Begegnung zwischen den beiden am US Open 2019 an den Schweizer.

Wawrinka wird sich gegen├╝ber dem Match, den er gegen Etcheverry zeigte, steigern m├╝ssen. Zwar ├╝berzeugte der Waadtl├Ąnder mit einigen seiner brillanten Schl├Ąge, die die zahlreichen Zuschauer im Stan-the-Man-Shirt sehen wollten, aber zu oft fehlte es vor allem in den ersten beiden S├Ątzen an der Konstanz. Die Kr├Ąfte, die er in ├╝ber dreieinhalb Stunden gegen Etcheverry auf dem Court 17, dem viertgr├Âssten der Anlage in Flushing Meadows, aufgewendet hat, k├Ânnte ihm in der 3. Runde fehlen.

Wawrinka verlor aber trotz etwas vielen Fehlern nie die Nerven und dominierte den Match nach dem verlorenen zweiten Satz deutlich. Mit einem Ass beendete der 38-J├Ąhrige die Partie und zog als ├Ąltester Spieler seit Jimmy Connors 1991 in die 3. Runde des US Open ein.

(text&bild:sda)