19 Mai 2023

Was sagt Gemeinde Hilterfingen zur WARET?

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Hilterfingen entscheiden anfangs Juni ├╝ber die Zukunft der Wasserversorgung von Hilterfingen. Konkret geht es um die Entscheidung, ob die Wasserversorgung Region Thun AG, kurz WARET, die Prim├Ąranlagen f├╝r die Versorgung ├╝bernehmen kann oder nicht.

Hilterfingen entscheidet in dieser Thematik als letzte Gemeinde. Thun, Steffisburg und Heimberg stimmten bereits f├╝r den Versorgungsbund. Wie die Entscheidung von Frau und Herr Hilterfingen ausfallen wird, sei schwierig einzusch├Ątzen.Unter dem Namen “IG Quelle“ haben sich B├╝rgerinnen und B├╝rger vereint, die sich vehement gegen das “Waret-Gesch├Ąft“ stellen. Gemeindepr├Ąsident Gerhard Beindorff schreibt im Gemeindeinfo, dass allen eine nachhaltige Wasserversorgung am Herzen liege. Die Frage sei, ob Hilterfingen die Wasserversorgung weiterhin eigenst├Ąndig bewerkstelligen k├Ânne oder ob man sich nicht besser einem regionalen Verbund anschliesst, in dem man die k├╝nftige Wasserversorgung selber mitgestalten k├Ânnte, schreibt Beindorff weiter.

Wie die Hilterfinger Stimmbev├Âlkerung entscheidet, zeigt sich an der Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2023.

Bildlegende: das Hotel-Restaurant Bellevue in Hilterfingen

(text:ola/bild:beo)