30 September 2023

Walliser Erzbischof Emil Paul Tscherrig ist Kardinal

Papst Franziskus hat im Vatikan 21 neue KardinÀle ernannt. Unter ihnen ist auch der Walliser Erzbischof Emil Paul Tscherrig. Er ist neben Kurt Koch der zweite Schweizer im gegenwÀrtigen Kardinalskollegium.

Der 76-jĂ€hrige Tscherrig wurde in Unterems im Oberwallis geboren. Er trat 1978 unter Papst Johannes Paul II. in den diplomatischen Dienst des Vatikans. ZunĂ€chst war er in den Apostolischen Nuntiaturen unter anderem in Argentinien, Uganda, SĂŒdkorea und Bangladesch tĂ€tig.

1996 ernannte ihn der Papst zum Apostolischen Nuntius (Botschafter des Vatikans) in Burundi und weihte ihn zum Erzbischof. Im Jahr 2017 ĂŒbertrug Papst Franziskus Emil Paul Tscherrig das Amt des Apostolischen Nuntius fĂŒr Italien und San Marino. Damit ist er der erste Nicht-Italiener, der diese Aufgabe wahrnimmt. Zuvor hatte er 2016 wĂ€hrend der damaligen Proteste in Venezuela zwischen Regierung und Opposition vermittelt.

(text:sda/bild:keystone)