24 Juni 2023

Wagner-Aufstand: S├Âldner schon auf halbem Weg nach Moskau

Bei ihrem bewaffneten Aufstand gegen die russische F├╝hrung hat die S├Âldnereinheit Wagner nach Beh├Ârdenangaben auf dem Weg vom s├╝drussischen Rostow am Don nach Moskau inzwischen die Region Lipezk erreicht. „Den Einwohnern wird dringend geraten, ihre H├Ąuser nicht zu verlassen und auf Fahrten mit Verkehrsmitteln zu verzichten“, schrieb der Gouverneur des Gebiets, Igor Artamonow, am Samstag auf seinem Telegram-Kanal. Die Lage sei aber unter Kontrolle. Lipezk befindet sich etwa auf halbem Weg zwischen Rostow und Moskau – rund 400 Kilometer von der russischen Hauptstadt entfernt.

Im Gegensatz zur weiter s├╝dlich gelegenen Region Woronesch gab es keine Berichte ├╝ber K├Ąmpfe. Auf Videos waren aber in den Strassengraben gekippte Lastwagen zu sehen. Sie waren offenbar eilig als Strassensperre aufgebaut worden, um die Kolonne der S├Âldnereinheit Wagner aufzuhalten. Auf weiteren Videos war zu sehen, wie Strassen aufgerissen und tiefe Gr├Ąben ausgehoben werden. Auch dies sollte dazu dienen, die S├Âldner zu stoppen. Der Krisenstab der Region Lipezk erkl├Ąrte sp├Ąter, dass einige Strassen besch├Ądigt worden seien, um den Vormarsch der Wagner-Truppen zu bremsen.

Der Machtkampf zwischen S├Âldnerchef Jewgeni Prigoschin und der russischen F├╝hrung war in der Nacht zum Samstag eskaliert.

(text:sda/bild:keystone)