1 November 2023

Wärmeverbund Sigriswil: Der originelle Spatenstich ist erfolgt

Beim Spatenstich wird‚Äôs erstmals warm auf dem Viehschauplatz Raft. Gemeindepr√§sident Anton Amb√ľhl entz√ľndet mit einem am Bagger montierten Holzst√ľck einen Zuckerstock, welcher den Start des Projekts symbolisiert.

Seit 2007 betreibt die Gemeinde Sigriswil einen Nahw√§rmeverbund mit der Heizzentrale im Altersheim Sch√§rmtanne. Eine zweite Holzschnitzelheizung sorgt seit 2002 f√ľr W√§rme im Schulhaus Raft sowie den umliegenden Geb√§uden. Beide Anlagen sind in die Jahre gekommen und erf√ľllen die Auflagen des Luftreinhaltegesetzes nicht mehr. Der Sanierungsaufwand w√§re dementsprechend gross und w√ľrde trotz hohen Kosten nicht zu einem zufriedenstellenden Resultat f√ľhren. So startete der Gemeinderat ein entsprechendes Projekt, welches nun in die Bauphase geht. Der Bau der unterirdischen Heizzentrale steht zuerst auf dem Programm, ab n√§chstem Fr√ľhling startet der Ausbau des Fernw√§rmenetzes.

Mit Holz aus dem gemeindeeigenen Wald werden in den nächsten Jahren bis zu 80 Liegenschaften mit Wärme und Warmwasser versorgt. In einem ersten Schritt erfolgt die Erschliessung im Perimeter Dorf und später in angrenzenden Gebieten.

Dank Abschluss von verschiedenen W√§rmelieferungsvertr√§gen kann nach Betriebsstart mit einer Auslastung von 60% der Anlagekapazit√§t ausgegangen werden. Damit k√∂nnen pro Jahr 200’000 Liter Heiz√∂l eingespart und in etwa 1750 Festmeter Holzschnitzel aus Restholz des Sigriswiler Waldes genutzt werden.

Ab dem 1. Januar 2025 soll sich ein Gemeindeunternehmen um den Betrieb des W√§rmeverbunds Sigriswil k√ľmmern. Ein entsprechendes Reglement wird der Sigriswiler Stimmbev√∂lkerung an der Gemeindeversammlung vom 4. Dezember 2023 vorgelegt.

(text:pd/bild:zvg_wärmeverbund-sigriswil)