4 September 2022

Wacker Thun feiert Unentschieden wie einen Sieg

G├Ąnsehaut, standing ovations und ein tobendes Publikum ÔÇô das erste Heimspiel von Wacker Thun bot beste Handballkunst und ├╝berzeugte die knapp 900 Zuschauenden in der Lachenhalle. Wacker Thun und der HC Kriens-Luzern trennen sich nach einer intensiven und attraktiven Partie mit 26:26-Unentschieden (Pausenstand 12:14). Das Team von Remo Badertscher zeigte zum Aarau-Spiel eine deutliche Leistungssteigerung ÔÇô aus dem starken Kollektiv stachen insbesondere Flavio Wick im Tor und Lukas von Deschwanden (15 Tore) heraus. Das Unentschieden gegen das Top-Team aus Kriens wurde vom Publikum mit einer grandiosen Stimmung belohnt, der Punktgewinn wurde zurecht wie ein Sieg gefeiert. Am Mittwoch 7. September spielt Wacker Thun ausw├Ąrts gegen die Kadetten Schaffhausen.

(text:pd,ol/bild:beo)