4 Februar 2021

Waadt beginnt mit Massentests in Skigebieten

Der Kanton Waadt startet im Vorfeld der Schulferien mit der Durchf├╝hrung von Massentests zur Eind├Ąmmung der Coronavirus-Pandemie. Priorit├Ąt haben die Skigebiete.

Die erste Testphase findet von Freitag bis Sonntag (5. bis 7. Februar) in Villars statt, wie die Waadtl├Ąnder Regierung am Donnerstag bekannt gab. Fortgesetzt wird sie ab Montag f├╝r drei Tage in Les Diablerets und ab Donnerstag in Leysin.

Alle an den Skistationen Anwesenden – Anwohner, Angestellte oder Touristen – k├Ânnen ohne Termin zum Schnelltest kommen. Die kostenlosen Tests richten sich an Personen ab zw├Âlf Jahren.

„Die epidemiologische Situation ist instabil. Es gibt jeden Tag zu viele positive F├Ąlle – zwischen 150 und 250 im Kanton“, sagte die SP-Staatsr├Ątin und Gesundheitsdirektorin Rebecca Ruiz. Der Massentest sei eine Massnahme zur ├ťberwachung und Kontrolle der Epidemie. Er biete die M├Âglichkeit, positive, aber asymptomatische Menschen zu entdecken.

Graub├╝nden war in der Schweiz Vorreiter bei gross angelegten, freiwilligen Massentests. Sie wurden Mitte Januar nach einer Pilotphase im Dezember gestartet.

Diese Woche haben weitere deutschsprachige Kantone beschlossen, dem Beispiel zu folgen. Dazu ermutigt wurden sie durch einen Entscheid des Bundesrates, die Kosten f├╝r diese Tests zu ├╝bernehmen.

Im Kanton Zug m├╝ssen Sch├╝ler und Lehrer der Sekundar- und Oberstufe neu zweimal pro Woche einen Speicheltest machen. Basel-Land hat angek├╝ndigt, bis Juli jede Woche 50’000 Menschen in Schulen, Unternehmen, Spit├Ąlern und der kantonalen Verwaltung zu testen.