29 Dezember 2022

Vucic k├╝ndigt Abbau von Strassenblockaden zu Kosovo an

Inmitten des sich versch├Ąrfenden Konflikts auf dem Balkan zwischen Serbien und dem Kosovo zeichnet sich f├╝r die seit 19 Tagen andauernden Strassenblockaden eine L├Âsung ab. Die Serben werden am Donnerstag in der Fr├╝h mit dem Abbau der Barrikaden beginnen.

Das k├╝ndigte der serbische Pr├Ąsident Aleksandar Vucic am Mittwochabend nach einem Treffen mit Serben aus dem n├Ârdlichen Kosovo in der serbischen Stadt Ra┼íka an. „Es ist ein langwieriger Prozess. Es wird eine Weile dauern.“

Ausl├Âser war die Festnahme eines serbischen Polizisten, der bei einer fr├╝heren Demonstration Polizeibeamte des Kosovo angegriffen haben soll. Die serbischen Demonstranten fordern seine Freilassung und errichteten im Zuge der teils gewaltsamen Proteste Strassenblockaden. Ein Gericht in Pristina ordnete nun an, dass er aus der Haft entlassen und in Hausarrest ├╝berstellt wird.

Die Spannungen in der Region hatten sich in dieser Woche versch├Ąrft, nachdem Serbien am Montag die Armee in Alarmbereitschaft versetzt hatte und der Kosovo am Mittwoch den gr├Âssten Grenz├╝bergang schloss. Die Nato, die USA und die Europ├Ąische Union zeigten sich besorgt ├╝ber die Entwicklung und riefen zu Zur├╝ckhaltung und Dialogbereitschaft auf. Dagegen stellte sich Russland hinter Serbien.

(text:sda/bild:sda)