12 Januar 2022

Vorsichtsmassnahmen am Lauberhorn strikt umgesetzt.

Dieses Wochenende sind die Internationalen Lauberhornrennen in Wengen und ab Freitag auch mit Zuschauern. Geplant sind jeweils am Dienstag (11.1) und Mittwoch (12.1) Trainings fĂŒr die Abfahrten. Am Donnerstag (13.1) findet der in Lake Louise und Bormio abgesagte Super-G statt. Die GĂ€steinfrastrukturen sind noch geschlossen. Am Freitag (14.1) findet eine Lauberhorn Zusatzabfahrt statt und am Samstag (15.1) die klassische Lauberhornabfahrt. Am Sonntag (16.1) messen sich noch die besten SlalomkĂŒnstler auf einem der schwierigsten HĂ€nge der Welt. OK-PrĂ€sident Urs NĂ€pflin ist froh, dass sie den Anlass, trotz der epidemiologisch angespannten Lage, durchfĂŒhren können. Der gesamte Anlass findet gemĂ€ss Bewilligung des Kantons unter den 3G-Regeln und in den InnenrĂ€umen 2G statt. Den Organisatoren ist es ein grosses Anliegen, alle Beteiligten bestmöglich zu schĂŒtzen. Daher werden das Tragen von Masken und das Abstandhalten dringend empfohlen. Die Rennfahrer bilden zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuer die sogannte Rote Gruppe, welche das OK im Hinblick auf die olympischen Spiele in Peking, bestmöglich schĂŒtzen will. Diese werden in separat reservierten BahnwĂ€gen von Lauterbrunnen aus in Richtung Wengen transportiert und auch fĂŒr das Besuchen der Trainings und Rennen werden sie eigene Zugwagen haben. Die Tourismusverantwortlichen und die Hotellerie wollen die Athleten und GĂ€ste ebenfalls bestmöglich schĂŒtzen. Dazu wurden alle Hotelangestellten von Wengen am Wochenende vom 8/9.1.2022 auf das Coronavirus getestet. Aus diesem Testungen ergaben sich keine negativen Konsequenzen fĂŒr die DurchfĂŒhrung der Rennen sowie die Unterbringung der Athleten. SĂ€mtliche Angestellten, welche im Einsatz stehen werden, sind negativ getestet.

(text:pd,ol/bild:unsplash)