10 April 2024

Vorerst weiterhin Segelflug in Belp – Zukunft bleibt offen

Die Segelfluggruppe Bern (SG Bern) und Flughafen Bern AG (FBAG) haben eine neue Vereinbarung getroffen, die eine klare Grundlage f├╝r den vorl├Ąufigen Verbleib des Segelflugs im Belpmoos schafft. Auf ein Angebot der SG Bern, den Dialog rund um den durch die FBAG gek├╝ndigten Mietvertrag aufzunehmen, folgten Verhandlungen, die in den R├╝ckzug der zuvor durch die SG Bern angefochtenen K├╝ndigung m├╝ndeten. Damit einigen sich beide Parteien aussergerichtlich.

Gem├Ąss der erzielten Vereinbarung bleiben die bisherigen Vertragsbedingungen zwischen der Segelfluggruppe und dem Flughafen Bern AG bestehen, bis f├╝r den Baubeginn des PVA-Projekts ┬źBelpmoosSolar┬╗ nach Erhalt entsprechender Bewilligungen und Plangenehmigungen ein Termin f├╝r den Baubeginn vorliegt. Vor 2026 wird nicht mit Arbeiten auf dem Areal gerechnet. Somit wird die SG Bern den Flugbetrieb im M├Âsli noch mindestens zwei weitere Saisons fortf├╝hren. Die Vereinbarung schafft neben der notwendigen Planungssicherheit f├╝r beide Parteien auch Raum f├╝r die Entwicklung von L├Âsungen, welche die Bed├╝rfnisse des Segelflugs ber├╝cksichtigen.

Die Parteien haben mit Unterst├╝tzung von BKW und ewb eine Arbeitsgruppe gebildet, welche zum Ziel hat, einvernehmliche L├Âsungen f├╝r den Segelflug im Raum Bern zu erarbeiten.

(text:pd&og/bild:pd-bkw)