31 Juli 2021

Vor dem Gotthardstrassentunnel stauen sich die Autos kilometerlang

Der Ferienverkehr in den S├╝den hat bereits am Samstagmorgen den Gotthardstrassentunnel ├╝berlastet. In G├Âschenen UR stauten sich um 8 Uhr die Fahrzeuge auf einer L├Ąnge von zw├Âlf Kilometern. Von S├╝den her wuchs der Stau bis Mittag auf sieben Kilometer.

Nach Angaben des TCS bedeutet dies f├╝r s├╝dw├Ąrts Fahrende eine Wartezeit von bis zu zwei Stunden. Damit Automobilistinnen und Automobilisten den Stau nicht umfahren k├Ânnen, wurde die Einfahrt in G├Âschenen gesperrt. Wer im Reusstal die A2 verl├Ąsst, muss damit den Umweg ├╝ber den Gotthardpass unter die R├Ąder nehmen.

Vor dem S├╝dportal in Airolo TI wuchs die Blechschlange bis Mittag auf sieben Kilometer an. Das ergab eine Wartezeit von knapp eineinhalb Stunden. Die Autobahneinfahrt in Airolo war gesperrt.

Am letzten Wochenende hatten sich vor dem Nordportal in G├Âschenen die Autos auf einer L├Ąnge von bis zu 14 Kilometern gestaut, in Airolo waren es maximal zehn Kilometer. Doch auch unter der Woche bildeten sich vor dem nur zweispurigen Gotthardtunnel mehrmals Staus von mehr als zehn Kilometer L├Ąnge.

(text:sda, bild:archiv)