31 Oktober 2023

Vogel fliegt!

Vor einem Monat hat die Clubf├╝hrung den missgl├╝ckten Saisonstart analysiert und gemeinsam mit Sportdirektor Heiko Vogel die Ver├Ąnderung auf dem Trainerposten entschieden. Seither gelang es Heiko Vogel als Cheftrainer und seiner Mannschaft nicht, aus der Negativspirale auszubrechen und die angestrebten L├Âsungsans├Ątze konnten aus Sicht der Sportkommission zu wenig auf den Platz gebracht werden. Als Tabellenletzter mit immer gr├Âsser werdendem Abstand zu den vorderen Pl├Ątzen und aufgrund des ausbleibenden Turnarounds sieht sich der FC Basel 1893 nach den j├╝ngsten Auftritten in der Liga veranlasst, die Zusammenarbeit mit Heiko Vogel per sofort zu beenden.

Per sofort ├╝bernimmt Fabio Celestini die 1. Mannschaft des FCB als Cheftrainer. Als einstiger Super-League-Profi, 35-facher Schweizer Nationalspieler und mehrj├Ąhriger Super-League-Trainer kennt Celestini den Schweizer Fussball bestens. Als aktiver Fussballer hat er unter anderem beim FC Getafe, der UD Levante und Olympique Marseille sowie als Trainer beim FC Malaga und der AS Terracina internationale Erfahrungen gesammelt. Seinen gr├Âssten Erfolg als Trainer feierte der geb├╝rtige Lausanner aber in der Schweiz: Mit dem FC Luzern gewann er 2021 den Schweizer Cup. Zuvor war er bereits beim FC Lausanne-Sport und dem FC Lugano t├Ątig gewesen. Seine letzte Station beim FC Sion verliess der 48-J├Ąhrige Ende Februar 2023. Nun tritt der ehemalige Mittelfeldspieler sein neues Amt bei Rotblau an, um den FCB wieder zur├╝ck in die Spur zu f├╝hren.

(text:pd/bild:fcb.ch)