25 Juli 2023

Viele Änderungen in der kommenden Saison

Ende August startet f├╝r das Frauenteam Thun Berner Oberland FTTBO das Abenteuer Women’s Super League. Durch diesen Aufstieg gibt es f├╝r den FC Rot-Schwarz Thun doch ein paar Ver├Ąnderungen.

Aufgrund der geplanten Fernseh├╝bertragungen muss das FTTBO die Heimspiele auf einem anderen Platz austragen. „Dazu sind wir bereits mit dem FC Thun im Gespr├Ąch.“ sagt Rot-Schwarz Pr├Ąsident Samuel Stump zu Radio BeO. Auch generell muss das FTTBO von der Burgerallee auf den Kunstrasenplatz im oder um das Lachenstadion ausweichen. „Die Infrastruktur auf der Burgerallee reicht ganz einfach nicht f├╝r die Super League aus.“ so Stump.

Mit dem Aufstieg in die Super League wirft sich nun auch wieder die Fragen eines Zusammenschlusses mit dem FC Thun auf. Wenn der Frauenfussball im Berner Oberland professionalisiert werden soll, ist dieser Schritt fr├╝her oder sp├Ąter unausweichlich, so Stump.

Saisonstart f├╝r das FTTBO ist Ende August ausw├Ąrts beim FC Rapperswil-Jona.

(text:jae/bild:zvg website rot-schwarz)