15 Dezember 2023

Vermehrte Steinschl├Ąge aufgrund des nassen Wetters in Brienz GR

Die Niederschl├Ąge der vergangenen Woche haben oberhalb von Brienz GR vermehrt zu kleineren Felsabbr├╝chen und gef├╝hrt. F├╝r das Dorf bestand gem├Ąss einer Mitteilung keine Gefahr.

In den kommenden Tagen und Wochen sei weiterhin mit Blockschlag und Felsst├╝rzen in die Ger├Âllhalde oberhalb von Brienz zu rechnen, teilte die Gemeinde Albula am Freitagmorgen mit. „Dabei kann es auch zu einem etwas gr├Âsseren Abbruch von mehreren zehntausenden Kubikmetern kommen.“

Auch nimmt gem├Ąss Mitteilung die Rutschung an Geschwindigkeit zu, was sich aber in einem f├╝r die nasse und kalte Jahreszeit gewohntem Masse bewege. Die Naturgefahren w├╝rden das Dorf aktuell jedoch nicht bedrohen.

Brienz war am 12. Mai evakuiert worden. Aus dem m├Ąchtigen Berghang oberhalb des Dorfes drohten bis zu zwei Millionen Kubikmeter Gestein abzust├╝rzen, das Volumen von 2000 Einfamilienh├Ąusern.

In der Nacht auf den 16. Juni gingen 1,2 Millionen Kubikmeter Fels als gewaltiger Schuttstrom ab. Dieser stoppte kurz vor dem Dorf und liess es unbesch├Ądigt. Anfangs Juli kehrten die Brienzerinnen und Brienzer in ihre H├Ąuser zur├╝ck.

(text:sda/bild:pixabay-symbolbild)