7 April 2022

2021 leicht höhere Unfallzahlen im Kanton Bern aber weniger Tote

Die Kantonspolizei Bern hat im Jahr 2021 insgesamt 5’525 VerkehrsunfĂ€lle rapportiert und verzeichnet damit gegenĂŒber dem Vorjahr eine Zunahme um 326 FĂ€lle. Zugenommen hat sowohl die Anzahl der VerkehrsunfĂ€lle mit Sachschaden (+224), als auch die Zahl der UnfĂ€lle, bei denen Personen zu Schaden gekommen sind (+102). Insgesamt wurden im Jahr 2021 3’021 Personen bei UnfĂ€llen auf Berner Strassen verletzt.

Jedes Todesopfer im Strassenverkehr ist eines zu viel. Nach einer leichten Zunahme im Vorjahr (+2 Verkehrstote) haben im Jahr 2021 noch 17 (-6) Personen ihr Leben auf Berner Strassen verloren. Dies ist der tiefste Wert seit der Erfassung der polizeilichen Verkehrsunfallstatistik.

Ein wichtiger Hauptgrund fĂŒr die UnfĂ€lle im Kanton Bern bleibt die momentane Unaufmerksamkeit, wie Frank RĂŒfenacht, stv. Chef Verkehr im Kanton Bern, gegenĂŒber Radio BeO erklĂ€rt. Innerorts ist es weiter das Missachten des Vortritts, ausserorts das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die StrassenverhĂ€ltnisse und auf der Autobahn das zu nahe Anschliessen.

(text:pd&chl/bild:unsplash)