11 August 2022

Vahid Halilhodzic wird die WM wieder nicht geg├Ânnt

Vahid Halilhodzic scheint der Pechvogel unter den Nationaltrainern zu sein. Der 69-j├Ąhrige Bosnier hat sich zum vierten Mal mit einer Nationalmannschaft f├╝r eine WM qualifiziert, und zum dritten Mal wird er vor der Endrunde abgesetzt. Diesmal ergeht es ihm mit Marokko so. Der marokkanische Verband hat Halilhodzic entlassen, weil es „Unterschiede in der Auffassung“ gebe. Auch wurden ihm das schwache Abschneiden mit Marokko am Afrika-Cup sowie ein Streit mit dem Starspieler Hakim Ziyech vom FC Chelsea angelastet.

Zwischen der erfolgreichen Qualifikation und dem WM-Turnier wurde Vahid Halilhodzic auch 2010 in der Elfenbeink├╝ste und 2018 in Japan entlassen. Einzig 2014 konnte er eine Mannschaft – es war Algerien – auch an der WM selber f├╝hren.

(text:sda/bild:sda)