17 Januar 2024

Ursina Anderegg als Berner Gemeinderatskandidatin nominiert

Das Gr├╝ne B├╝ndnis (GB) nominierte an der gestrigen Mitgliederversammlung einstimmig Ursina Anderegg als Gemeinderatskandidatin. Das GB ist von der Kandidatin f├╝r den Gemeinderat ├╝berzeugt: Ursina Anderegg qualifiziert sich durch ihre beruflichen und politischen Erfahrungen f├╝r das Amt der Gemeinder├Ątin und verk├Ârpert die linke, gr├╝ne, feministische Politik des Gr├╝nen B├╝ndnis ideal. Als langj├Ąhrige wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung f├╝r Chancengleichheit der Universit├Ąt Bern ist Ursina Anderegg vertraut mit Verwaltungsabl├Ąufen, mit Projektarbeit, mit Leitungsaufgaben. Ursina Anderegg engagiert sich seit bald 15 Jahren politisch in der Stadt Bern, zuerst ausserparlamentarisch im queer-feministischen Raum der Reitschule, seit 2016 als Stadtr├Ątin, seit 2018 als Co-Pr├Ąsidentin des Gr├╝nen B├╝ndnis. Seit acht Jahren pr├Ąsidiert sie ausserdem den Dachverband f├╝r offene Arbeit mit Kindern der Stadt Bern DOK, wie das GB in einer Medienmitteilung schreibt. Die bisherige Gr├╝ne Gemeinder├Ątin Franziska Teuscher empfiehlt ebenfalls Ursina Anderegg zur Nomination: ÔÇťGerechtigkeit f├╝r alle, Engagement f├╝r die, welche oft keine Stimme haben in der Politik ÔÇô das motiviert Ursina und deshalb ist sie die Richtige, um solidarische, gr├╝ne, feministische Politik in den Gemeinderat zu tragenÔÇŁ.

(text:pd/bild:keystone)