23 Januar 2023

Unbegleitete minderj├Ąhrige Asylsuchende neu in Wiedlisbach

Das Amt f├╝r Integration und Soziales (AIS) der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern hat zusammen mit der Gemeinde Wiedlisbach, der Immobiliengenossenschaft Oberaargau (IGO) und der dahlia Oberaargau AG die M├Âglichkeit geschaffen, in freistehenden R├Ąumlichkeiten der Immobiliengesellschaft Oberaargau Pl├Ątze f├╝r bis zu 60 unbegleitete minderj├Ąhrige Asylsuchende (UMA) einzurichten. Die Geb├Ąude am Alpweg 3 und 5 (ehemals Oberaargauisches Pflegeheim Dettenb├╝hl) werden noch im Januar 2023 als Kollektivunterkunft genutzt werden.

Nach heutiger Planung soll die Unterkunft w├Ąhrend vier Jahren betrieben werden. Verantwortlich f├╝r den Betrieb ist die Stiftung Zugang B, die kantonale Partnerin in der Betreuung und Unterbringung von UMAs. Die Asylsuchenden Minderj├Ąhrigen werden von Fachleuten rund um die Uhr betreut. Kinder besuchen Schulangebote innerhalb der Unterkunft oder Br├╝ckenangebote in der Region. Die ├Ârtliche Schule wird vorerst nicht beansprucht. Das AIS dankt allen Beteiligten f├╝r die gute Zusammenarbeit.

Im Kanton Bern werden zurzeit rund 300 unbegleitete minderj├Ąhrige Asylsuchende aus dem regul├Ąren Asylwesen betreut; weiter kommen 140 Kinder aus Heimen und Institutionen aus der Ukraine dazu.

(text:pd/bild:unsplash)