25 August 2022

Umweltverb├Ąnde stehen hinter Triftprojekt im Gadmental

Zwischen Sustenpass und Innertkirchen soll es im Triftgebiet einen neuen Stausee geben. Ausserdem soll auch die Mauer vom Grimsel- und Oberaarsee erh├Âht werden. Trotz Eingriff in die Natur unterst├╝tzen auch die Umweltverb├Ąnde die Projekte. Aus energietechnischen Gr├╝nden sei eine Erweiterung der Kapazit├Ąt unumg├Ąnglich, so Luc Mentha, Pr├Ąsident des Berner Heimatschutzes. Da mit dem Triftprojekt ein grosser Schritt gemacht werden kann, werde daf├╝r auf viele kleinere Projekte verzichtet, was andere Wasserl├Ąufe sch├╝tze und so f├╝r die Natur am besten sei. Dieser Kompromiss kam zwischen der BKW, der KWO (Kraftwerk Oberhasli) und den Umweltverb├Ąnden wie dem WWF und Pro Natura zustande.

Zur Realisierung der Stauseeprojekte braucht es eine ├änderung im kantonalen Richtplan. Die Mitwirkung l├Ąuft noch bis am 15. September.

(text:chl/bild:beo)