23 Februar 2024

Umstrittene Cannabis-Freigabe in Deutschland beschlossen

Der Bundestag hat in Deutschland die kontrollierte Freigabe von Cannabis beschlossen. Besitz und Anbau der Droge sollen zum 1. April mit zahlreichen Vorgaben f├╝r Vollj├Ąhrige zum Eigenkonsum legal werden, wie ein am Freitag angenommenes Gesetz der Ampel-Koalition vorsieht.

Daf├╝r stimmten 407 Abgeordnete, mit Nein 226 Abgeordnete, es gab 4 Enthaltungen. Das Gesetz kommt abschliessend voraussichtlich am 22. M├Ąrz noch in den Bundesrat. Zustimmungsbed├╝rftig ist es nicht, die L├Ąnderkammer k├Ânnte prinzipiell aber den Vermittlungsausschuss mit dem Bundestag anrufen und das Verfahren abbremsen.

├ťber die weitreichende Z├Ąsur in der Drogenpolitik wurde bis zuletzt ├Ąusserst kontrovers diskutiert. Erlaubt werden soll f├╝r Erwachsene ab 18 Jahren grunds├Ątzlich der Besitz von bis zu 25 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum. In der eigenen Wohnung sollen drei lebende Cannabispflanzen legal werden und bis zu 50 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum. Kiffen im ├Âffentlichen Raum soll unter anderem in Schulen, Sportst├Ątten und in Sichtweite davon verboten werden – konkret in 100 Metern Luftlinie um den Eingangsbereich.

(text:sda/bild:unsplash)