5 August 2023

Ukraine will Drohnenangriffe auf russische Ziele ausweiten

Die Ukraine will nach Angaben ihres nationalen SicherheitssekretĂ€rs Olexij Danilow nach mehreren erfolgreichen Treffern ihre Drohnenangriffe auf russische Ziele ausweiten. “Russische Ziele sind das beste ÜbungsgelĂ€nde fĂŒr ukrainische Waffen und Reklame auf dem weltweiten RĂŒstungsmarkt”, schrieb der SekretĂ€r des Nationalen Rates fĂŒr Sicherheit und Verteidigung am Samstag auf Twitter, das nun X heisst. Der August sei bisher ein erfolgreicher Monat, meinte er mit Blick auf Treffer gegen russische Schiffe.

“Mit jedem neuen Kampfeinsatz werden ukrainische Kampf- und Marinedrohnen immer prĂ€ziser, das Bedienungspersonal wird erfahrener, die Kampfkoordination effektiver. Hersteller erhalten Möglichkeiten, die taktischen und technischen Eigenschaften zu verbessern”, so Danilow. Er kĂŒndigte mehr EinsĂ€tze in weiterer Entfernung an. Unterdessen erklĂ€rte Kiew die russischen SchwarzmeerhĂ€fen Anapa, Noworossijsk, Gelendschik, Tuapse, Sotschi und Taman zu militĂ€rischen Gefahrenzonen. Details wurden nicht genannt.

In der Nacht zu Samstag war ein russischer Tanker zwischen Russland und der von Moskau annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim von einer Seedrohne am Maschinenraum getroffen worden. EinsatzkrÀfte pumpten nach russischen Angaben Wasser aus dem Schiff, damit es nicht untergeht. Am Freitag hatte eine Seedrohne Medien zufolge ein Schiff der Schwarzmeerflotte in Noworossijsk getroffen. Auf Bildern war zu sehen, dass es Schlagseite hatte. Vor der Krim-Metropole Sewastopol wurde nach russischen Angaben eine ukrainische Seedrohne zerstört.

Russland wirft der Ukraine inzwischen immer wieder vor, seine Grenzregionen und StÀdte mit Drohnen anzugreifen, auch die Hauptstadt Moskau. Die Attacken stehen allerdings in keinem VerhÀltnis zu den russischen Angriffen mit Drohnen, Marschflugkörpern und Raketen auf das Nachbarland seit Beginn des Kriegs vor mehr als 17 Monaten. Dabei sterben immer wieder viele Menschen oder werden verletzt.

(text&bild:sda)