27 Januar 2022

UHC Thun verliert Derby gegen die Tigers

Die erste Mannschaft des UHC Thun verpasst den Sprung auf Tabellenrang zehn. Die Berner OberlÀnder verlieren am Mittwochabend das Derby gegen die Unihockey Tigers Langnau mit 4:7. Den Sieg vergeben die Thuner in den ersten beiden Dritteln.
In der Startphase wird den Zuschauern in der Espace-Arena in Biglen ĂŒberschaubare Unihockey-Kost geboten – und das gilt fĂŒr beide Teams. Viele Ungenauigkeiten, Abspielfehler und vergebene Torchancen prĂ€gen die Partie. 1:2 liegen die Thuner nach den ersten 20 Minuten zurĂŒck. Wirklich im Spiel angekommen, sind die Berner OberlĂ€nder auch im zweiten Abschnitt nicht. In den Auslösungen fehlen die nötige Selbstsicherheit und Überzeugung. Kreiert man sich dann doch einmal in die HĂ€lfte der Tigers, fehlt im Abschluss die PrĂ€zision. Und auch in den ZweikĂ€mpfen haben die GĂ€ste meist das Nachsehen. Die Emmentaler wissen den fahrigen und fehlerhaften Auftritt der Thuner auszunutzen. Bis in die 33. Minute ziehen die Tigers auf 5:1 davon. Immerhin erzielt Nicolas Ammann vor der Drittelspause noch den zweiten Thuner-Treffer. Auch der Start in das Schlussdrittel verlĂ€uft denkbar schlecht. In der 45. Minute stellen die Tigers mit dem 6:2 den Vier-Tore-Vorsprung wieder her. Die Thuner werfen im Anschluss noch einmal alles in die Waagschale. Mit Erfolg: Endlich gelingt es den Gegner auch ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum unter Druck zu setzen. Nicolas Ammann und Alexander BĂŒhler verkĂŒrzen mit einem Doppelschlag knapp zehn Minuten vor Schluss auf 4:6. Nun ist die Hoffnung in den Reihen der Thuner zurĂŒck. Eine Aufholjagd wie im Heimspiel, als man einen 0:3-RĂŒckstand in einen 4:3-Sieg drehte, gelingt allerdings nicht noch einmal. Mit dem Treffer 36 Sekunden vor Schluss sorgen die Tigers fĂŒr die endgĂŒltige Entscheidung und besiegeln die 4:7-Niederlage der Thuner.
Die Chance auf den ersten Sieg im 2022 bietet sich den Thunern schon am Samstag. Dann steht das Heimspiel (19 Uhr) gegen den HC Rychenberg Winterthur an.

(text:pd/bild:zvg.uhc thun)