30 Juli 2021

Uetendorf: Hallenbadsanierung verzögert sich wegen Einsprache

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Uetendorf haben an der  Urnenabstimmung vom 25. November 2018 bestimmt, dass das  Hallenbad Schulhaus Riedern 2 im Sommer 2021 fĂŒr 2.57 Mio  Franken saniert werden kann. Vorgesehen sind GebĂ€ude und  Technik auf den neusten Stand zu bringen. Insbesondere die  Schwimmbadtechnik wird komplett erneuert, ebenfalls der Garde- roben und Nasszellentrakt. ZusĂ€tzlich wird die ganze Anlage an  die FernwĂ€rmeversorgung der Energie Thun AG angeschlossen. Gegen den Gemeindeversammlungsbeschluss vom 27. November  2017 wurde das Finanzreferendum ergriffen, woraus dann die Urnenabstimmung mit einer sehr klaren Mehrheit fĂŒr die Sanierung  resultierte. Gegen diese Urnenabstimmung wurde eine Stimmrechtsbeschwerde gefĂŒhrt, welche vom Regierungsstatthalter abgewiesen wurde.
Die Gemeinde hat im Februar 2021 die Baubewilligung beim Regierungsstatthalter beantragt. Aufgrund einer Einsprache gegen  das Bauprojekt konnte der Regierungsstatthalter erst Mitte Juni  entscheiden, sprich die Baubewilligung erteilen. Dieser Entscheid  ist erneut mit einer Beschwerde angefochten worden.
Somit verzögert sich die Sanierung um mindestens ein Jahr.

(text:pd/bild:beo)