12 Mai 2021

TUI-Online-Buchungen steigen 56 Prozent im ersten Halbjahr

TUI erwartet starke Urlaubssaison 2021: Aktuell wollen rund 70 Prozent der Befragten verreisen – Steigende Impfzahlen und Testkonzepte ermöglichen sicheren Neustart des Tourismus in Europa / TUI setzt Transformation im ersten Halbjahr konsequent fort: Effizienzprogramm und Digitalisierung im Fokus / TUI-Online-Buchungen steigen: 56 Prozent im ersten Halbjahr – Strenge Kostendisziplin begrenzt Halbjahresminus / Investoren unterstreichen bei Kapitalerhöhung und Bond-Platzierung Vertrauen in TUI-Strategie und schaffen Basis fĂŒr Refinanzierungen

Der Urlaub rĂŒckt fĂŒr die EuropĂ€er nĂ€her. Rund 70 Prozent haben bereits gebucht oder wollen dies tun. Bei einem Pilotprojekt von TUI und RIU mit der Regierung der Niederlande haben sich fĂŒr die verfĂŒgbaren 180 PlĂ€tze 60.000 Urlauber an einem einzigen Tag registriert. Das zeigt die Relevanz des Themas Urlaub und die guten Perspektiven bei RĂŒckkehr zu mehr NormalitĂ€t und Reise-Freiheit in diesen Wochen. Viele europĂ€ische LĂ€nder haben große Fortschritte bei der BewĂ€ltigung der Pandemie gemacht. Die Reise-Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, die GĂ€ste nehmen Abstands- und Hygieneregeln ernst und verhalten sich sehr verantwortungsvoll.

Fritz Joussen, Vorstandvorsitzender der TUI Group: „Die Perspektiven im FrĂŒhsommer 2021 stimmen mich fĂŒr den Tourismus und fĂŒr die TUI optimistisch. Sie sind deutlich besser als im ersten Pandemiejahr 2020. Wissenschaft und Mediziner kennen das Virus, es gibt Impfstoffe mehrerer Hersteller, die Impfkampagnen wirken ĂŒberall in Europa und ĂŒberall sind Schnelltests heute verfĂŒgbar. Es wurde in den letzten 14 Monaten viel durch die Programme der Regierungen und die Disziplin von uns allen erreicht. Das gesamte TUI Ökosystem von der Beratung und Buchung, ĂŒber den Flug, Transport und das Hotel ist heute noch stĂ€rker auf QualitĂ€t, Komfort und Sicherheit ausgerichtet. Die Inzidenzwerte in wichtigen Destinationen sinken kontinuierlich. Die Balearen und Kanaren liegen deutlich unter 50. Die Öffnung von Mallorca ĂŒber die Ostertage mit tausenden TUI GĂ€sten hat gezeigt, dass sicherer und erholsamer Urlaub in Zeiten der Pandemie möglich ist. TUI begrĂŒĂŸt die Aussagen der Bundeskanzlerin und der deutschen Regierung, dass Urlaub in Europa fĂŒr Geimpfte und Ungeimpfte möglich sein wird. Das gibt den Familien jetzt Sicherheit und VerlĂ€sslichkeit bei der Buchung und stĂŒtzt den lokalen Tourismus und auch die LĂ€nder SĂŒdeuropas. Wir stehen jetzt am Anfang des erwarteten Neustarts. Der Aufwind ist spĂŒrbar, das sind Chancen fĂŒr den Tourismus und fĂŒr die TUI.“

TUI hat das 1. Halbjahr des GeschÀftsjahres 2021 vor dem Hintergrund fortgesetzter europaweiter Lockdowns und weiterhin bestehender massiver ReisebeschrÀnkungen genutzt, die Transformation und Neuausrichtung weiter massiv voranzutreiben. StÀrker, digitaler und effizienter wird TUI aus dieser Krise hervorgehen, gleichzeitig sollen QualitÀt und Service durch mehr digitale Services ausgebaut werden.

(text:sda/bild:unsplash)