27 Januar 2022

Tram-Chauffeur in Bern tÀtlich angegangen

Am Mittwochabend ist in Bern ein Tram-Chauffeur von mehreren unbekannten jungen MÀnnern tÀtlich angegangen worden. Er wurde dabei verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht zur KlÀrung der Ereignisse Zeugen.

Am Mittwoch, 26. Januar 2022, kurz vor 19.00 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in Bern an der Bottigenstrasse, bei der Tram-Endhaltestelle BĂŒmpliz, ein Tram-Chauffeur angegriffen worden sei. GemĂ€ss ersten Erkenntnissen hatte eine Gruppe junger MĂ€nner zunĂ€chst einen Fahrgast aus ungeklĂ€rten GrĂŒnden beim Verlassen des Trams bedrĂ€ngt und festgehalten. Der Tram-Chauffeur wurde auf das Geschehen aufmerksam und ging zu den Personen hin. Daraufhin wurde der Chauffeur gemĂ€ss Aussagen durch die jungen unbekannten MĂ€nner angegangen und unter anderem mit FaustschlĂ€gen sowie Fusstritten traktiert. Die Gruppe entfernte sich schliesslich zu Fuss in unbekannte Richtung.

Der verletzte Tram-Chauffeur wurde durch ein aufgebotenes Ambulanzteam betreut und fĂŒr weitere medizinische AbklĂ€rungen ins Spital gebracht.

Den Schilderungen zufolge bestand die Gruppe aus etwa sechs MĂ€nnern, die zirka 18 Jahre alt sein dĂŒrften.  Einer von ihnen trug ein blaues Baseballcap und ein gelb-blaues Oberteil. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den Ereignissen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

(text:pd / bild:pixapay)