16 Juni 2023

Tour de Suisse wird am Samstag fortgesetzt

Die Tour de Suisse wird nach dem Unfalltod von Gino M├Ąder in Absprache mit dessen Familie am Samstag fortgesetzt. Dies geben die Tour-Organisatoren am Freitag kurz vor Mitternacht bekannt.

Nach R├╝cksprache mit den Teams und Fahrern sowie dem gesamten Staff der Tour de Suisse hat die Direktion beschlossen, die Tour de Suisse der M├Ąnner fortzusetzen.

Die 7. und vorletzte Etappe von T├╝bach am Bodensee ├╝ber 183,5 km nach Weinfelden wird plangem├Ąss durchgef├╝hrt, mit einer Nuance: Die Zeitmessung f├╝r die Gesamtwertung erfolgt auf dem letzten Bergreis des Tages, am Ottenberg, 18,8 km vor dem Ziel. Der Etappensieger wird auf der Zielgeraden in Weinfelden erkoren. Das 25,7 km lange Zeitfahren am Sonntag von St. Gallen nach Abtwil wird ebenfalls im Rennmodus ausgetragen.

Neben den Teams und Fahrern sprach sich auch die Familie des am Donnerstag in der K├Ânigsetappe am Albulapass t├Âdlich verungl├╝ckten Gino M├Ąder f├╝r eine Weiterf├╝hrung der Tour de Suisse aus. „Nach R├╝cksprache mit allen Beteiligten stehen wir als Direktion geschlossen hinter diesem Entscheid und versuchen, die letzten beiden Etappen des M├Ąnnerrennens in einem angemessenen Rahmen durchzuf├╝hren“, sagt Tour-Direktor Olivier Senn.

(text:sda/bild:sda)