23 Februar 2024

Thurner Petition erfolgreich eingereicht

Ein ÔÇ×KabiskopfÔÇť f├╝r die BLS: Die von s├Ąmtlichen Ortsparteien lancierte Petition gegen den Neubau einer Rangier- und Abstellgleisanlage s├╝dlich des Bahnhofs war ein Erfolg: 1753 Unterzeichnende teilen die Sorge der Thurner Bev├Âlkerung!
Der Widerstand aus der Bev├Âlkerung gegen das Projekt ┬źBahnhofsmodernisierung in Thurnen┬╗ der BLS w├Ąchst. Das zeigen die ├╝ber 1753 Unterschriften, welche innert Monatsfrist gesammelt wurden. Laut der ├╝berparteilichen Arbeitsgruppe liegt diese Zahl klar ├╝ber den Erwartungen.
Am 18.12.2023 war es soweit: Eine Delegation aus dem G├╝rbetal, angef├╝hrt vom Gemeindepr├Ąsidenten Urs Haslebacher, ├╝bergab der BLS ein geschmackvolles Paket: Garniert mit einem echten ÔÇ×Thurner-KabiskopfÔÇť ├╝berreichte die Delegation einen USB-Stick mit den digitalen Unterschriften. Anstelle einer unn├Âtigen Belastung nat├╝rlicher Ressourcen verzichtete man auf einen Ausdruck aller Unterschriftsbogen und entschied sich f├╝r ein symbolisches Geschenk an die BLS: Wir wollen auch zuk├╝nftig Sorge tragen zum unverbauten Kulturland. Lieber eine nachhaltige Bewirtschaftung mit einheimischen Produkten als eine unverh├Ąltnism├Ąssige Bahninfrastrukturanlage in einer intakten Naturlandschaft.
Auch im nationalen Parlament setzt man sich mit der Problematik auseinander. Eine entsprechende Interpellation ┬źServiceanlagen f├╝r den Schienenverkehr: Kulturlandverlust reduzieren┬╗ wurde unter anderem vom Pr├Ąsidenten des Schweizerischen Bauernverbandes, Nationalrat Markus Ritter, mitunterzeichnet. Auf Anfrage der partei├╝bergreifenden Arbeitsgruppe best├Ątigt J├╝rg Iseli, dass auch der Berner Bauern Verband diese Interpellation unterst├╝tzt.

(text:pd/bild:zvg)