4 Oktober 2023

Thunerseeschifffahrt leidet unter Seeabsenkung

Bei der ausserordentlichen Seeabsenkung im Winter wird der Thunersee um zusĂ€tzliche 25 cm abgesenkt. Diese Massnahme erfolgt alle vier Jahre und ist notwendig, dass die Bau- und Sanierungsarbeiten in UfernĂ€he einfacher ausgefĂŒhrt werden können. Dies hat aber auch Auswirkungen auf die Passagierschiffe auf dem Thunersee. Der Konfort der Passiere leide darunter, da die BLS Schifffahrt die Station Thun nicht mehr anfahren könne, welche die meistgenutzte Station sei. Deshalb werden auch deutlich weniger GĂ€ste verzeichnet werden, wie Kaspar Stettler, Marketingleiter BLS Schifffahrt erklĂ€rt. Es können nĂ€mlich rund ein Drittel weniger GĂ€ste transportiert werden. Der Thunersee wird im Verlauf des Januars 2024 den benötigten Wasserstand erreichen.

(text:jkÀ/bild:pg)